Eine tiefgebende und effektive Massage

Die Schröpfmassage  ist eine sehr alte Behandlungsmethode, die in vielen Kulturen bekannt ist. Es handelt sich dabei um eine besondere Massagetechnnik, bei der über Hautsegmente reflektorische Reize auf das Energiesytem des Körper ausgeübt werden.

Zunächst wird die Haut mit Öl eingerieben und dann wird ein Schröpfglas mit einem zuvor erzeugten Unterdruck auf der Haut aufgelegt. Dadurch zieht sich die Haut zusammen mit dem Unterhautgewebe in das Glas hinein, wird sozusagen angesaugt. Der Schröpfkopf wird nun über die ölige Hautoberfläche hin und her bewegt. Je nachden wieviel Gewebe in das Glas gesogen wurde, entsteht ein leichter Wiederstand. Dieser Wiederstand erzeugt die wunderbare Wirkung der Schröpfkopfmassage.

Es kommt zur Auflösung von Verspannungen und einer verbesserten Durchblutung. Durch die gewollte Bildung von Rötungen und leichten Blutergüssen auf der Hautoberfläche kommt es zur Ausleitung von Schlacken aus dem Gewebe, die über die Blutbahn abtransportiert und ausgeschieden werden.

Die Schröpfmassage wirkt auf tiefe Gewebsschichten und kann positive Wirkungen auf das Organ-System ausüben. Auch Akupunkturpunkte werden mit dieser Methode aktiviert.

Hauptanwendungsgebiete:

  • Rückenschmerzen, Muskelverspannungen, Lumbago (Hexenschuss)
  • Rheuma, Arthrosen
  • Hüft- und Kniebeschwerden
  • Tennis- / Golferellenbogen
  • Spannungskopfschmerz, Migräne
  • Kiefergelenksbeschwerden
  • Hörprobleme und Augenbeschwerden
  • Migräne, Kopfschmerzen
  • Schwindel, Tinnitus
  • Asthma, chronische Bronchitis
  • Angina pectoris (koronare Herzkrankheit)
  • Gastritis, Lebererkrankungen, Reizdarmsyndrom, Verstopfung
  • Chronische Blasenentzündungen